Der 1. Weltkrieg 1914/18 forderte in Euren 33 Kriegstote.

Sie alle waren Menschen wie wir. Ihr Tod und ihre Gräber sind uns heute Mahnung zum Frieden.

Auf diesem Wege möchten wir ihnen - sowie allen Opfern von Krieg und Gewalt - gedenken.

Viele Ruhestätten der Eurener Gefallenen sind auf der Homepage des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge verzeichnet. Leider sind dort noch nicht alle Gräber erfasst so dass einige Ruhestätten uns derzeit nicht bekannt sind. Wir hoffen, in Zukunft auch diese Angaben vervollständigen zu können.

Haben Sie Fragen oder Ergänzungen zu den Eurener Gefallenen und Kriegsopfern, ihrem Schicksal oder ihrer Ruhestätte, dann können Sie sich gerne an uns wenden. Kontakt: info@euren.de


 
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O-R | S | T-V | W | X-Y | Z | 2. WK
 
B
   

I-001

Nachname:
 
BARTHELMES
 
Vorname:
 
Johann

 

geboren am:
 
---

 

in:
 
Euren, Deutschland
       

 

Dienstgrad:
 
Obergefreiter

 

gefallen am:
 
08. Mai 1918
 
in:
 
---
 
Anmerkung:
 
---
       
 
Ruhestätte:
 

- derzeit nicht bekannt -

       
     
       

I-002

Nachname:
 
BARTHELMES
 
Vorname:
 
Nikolaus

 

geboren am:
 
12. Dezember 1893

 

in:
 
Euren, Deutschland
       

 

Dienstgrad:
 
Musketier

 

gefallen am:
 
21. September 1914
 
in:
 
bei Corbenie, Frankreich
 
Anmerkung:
 
Nikolaus Barthelmes diente zur Zeit des Kriegsausbruches aktiv beim Infanterie-Regiment 172 in Neubreisach. Er fiel am 21.09.1914 in der Marneschlacht durch Kopfschuss.
       
 
Ruhestätte:
 

Kriegsgräberstätte Cerny-en-Laonnois, Frankreich

 
Grablage:
 

Block 1, Grab 42.

       
     
       

I-003

Nachname:
 
BECKER
 
Vorname:
 
Clemens

 

geboren am:
 
15. August 1896

 

in:
 
Euren, Deutschland
       

 

Dienstgrad:
 
Kanonier

 

gefallen am:
 
02. November 1917
 
in:
 
Flandern, Belgien
 
Anmerkung:
 

Clemens Becker wurde zum Inf.-Rgt. 29 eingezogen und von dort zum Feld-Art.-Rgt. 44 versetzt. Nach erfolgter Ausbildung machte er Frontdienst beim Feld-Art.-Rgt. 62, 9. Batterie, bei welchem Truppenteil er auch den Heldentod erlitt.
Näheres hierüber erfahren wir aus nachstehendem Schreiben seines Batterieführers:
"Es ist mir eine traurige Pflicht, Sie von dem Tode Ihres Sohnes Clemens zu benachrichtigen. Er ist heute, am 2. November (1917) gegen 5 Uhr morgens den Heldentod gestorben. Er war als Fernsprecher in einem Hause tätig, in das eine feindliche Granate einschlug. Dabei ist er verschüttet und hat im Schlafe einen schnellen, schmerzlosen Tod gefunden. Wir haben Ihren Sohn alle gern gehabt und werden sein Andenken stets in Ehren halten. (...) Morgen Nachmittag werden wir voraussichtlich die sterbliche Hülle unter Mitwirkung des Herrn Divisionspfarrers auf dem Ehrenfriedhofe von Numbeke, östlich Rouders in Flandern bestatten."

       
 
Ruhestätte:
 

Kriegsgräberstätte Menen, Belgien

 
Grablage:
 

Block C, Grab 1377.

       
     
       

I-004

Nachname:
 
BURG
 
Vorname:
 
Martin

 

geboren am:
 
19. September 1891

 

in:
 
Euren, Deutschland
       

 

Dienstgrad:
 
---

 

verstorben am:
 
30. August 1917
 
in:
 
Euren, Deutschland
 
Anmerkung:
 
Martin Burg ist an Kriegsfolgen verstorben.
       
 
Ruhestätte:
 

Kriegsgräberstätte Trier-Euren, Deutschland

 
Grablage:
 

Grab 2

       
     
       

I-005

Nachname:
 
BURG
 
Vorname:
 
Matthias

 

geboren am:
 
03. April 1892

 

in:
 
Euren, Deutschland
       

 

Dienstgrad:
 
---

 

vermisst seit:
 
06. September 1914
 
in:
 
Bauclers
 
Anmerkung:
 
Matthias Burg diente bei Ausbruch des Krieges aktiv bei der 4. Komp. Inf.-Rgt. Nr. 65. Er ist seit 06. September 1914 bei Bauclers vermisst.
       
 
Ruhestätte:
 

---

       
     
       

I-006

Nachname:
 
BURKARD
 
Vorname:
 
Alfred

 

geboren am:
 
---

 

in:
 
Euren, Deutschland
       

 

Dienstgrad:
 
---

 

gefallen am:
 
01. September 1918
 
in:
 
---
 
Anmerkung:
 
---
       
 
Ruhestätte:
 

- derzeit nicht bekannt -

       
     
       
D
   

I-007

Nachname:
 
DAHLEM
 
Vorname:
 
Peter

 

geboren am:
 
---

 

in:
 
Euren, Deutschland
       

 

Dienstgrad:
 
Kanonier

 

gefallen am:
 
04. Oktober 1918
 
in:
 
Frankreich
 
Anmerkung:
 
---
       
 
Ruhestätte:
 

Kriegsgräberstätte Consenvoye, Frankreich

 
Grablage:
 

Block 1, Grab 1324.

       
     
       

I-008

Nachname:
 
DAHLEM
 
Vorname:
 
Theodor

 

geboren am:
 
02. März 1891

 

in:
 
Euren, Deutschland
       

 

Dienstgrad:
 
---

 

gefallen am:
 
28. März 1915
 
in:
 
Russki-Smolum, Russland
 
Anmerkung:
 

Theodor Dahlem diente aktiv beim 5. rhein. Infanterie-Regiment Nr. 65 in Köln und wurde im September 1914 bei Reims durch Oberschenkelschussverwundet. Nach erfolgter Heilung wurde er dem Inf.-Rgt. Nr. 257 zugeteilt und fiel am 28. März 1915 in den Kämpfen bei Russki-Smolum, Russland.
In einem Schreiben an die Hinterbliebenen schildert sein Kompanieführer die Umstände seines Todes wie folgt:
"Wir erhielten den Auftrag nach vorn zu gehen und die zurückgehenden Truppen wieder vorwärts zu reissen. Trotz starkem Granat- und Gewehrfeuer konnte der Befehl erfüllt werden. Bald wich auch der Feind vor unserem Gewehrfeuer zurück, wir folgten auf die benachbarte Höhe, kamen hierbei jedoch in solches Kreuz- und Seitenfeuer, dasswir uns auf eine seitlich gelegene Kuppe zurückziehen mussten. Bei dieser Gelegenheit erhielt Ihr Sohn den Todesschuss. Der Schussdrang durch den Tornister in den Unterleib ein und führte in wenigen Minuten den Tod herbei. (...) Wir haben darauf Ihren Sohn an Ort und Stelle begraben, ein christliches Vaterunser über seine Ruhestätte gesprochen und sind nach Abgabe einer Ehrensalve zu unserem Regiment zurückgekehrt."

       
 
Ruhestätte:
 

- derzeit nicht bekannt -

       
     
       

I-009

Nachname:
 
DEUTSCH
 
Vorname:
 
Hilarius

 

geboren am:
 
---

 

in:
 
Euren, Deutschland
       

 

Dienstgrad:
 
Landsturmmann

 

verstorben am:
 
28. Oktober 1918
 
in:
 
Belgien
 
Anmerkung:
 
Hilarius Deutsch ist an Kriegsfolgen verstorben.
       
 
Ruhestätte:
 

Kriegsgräberstätte Langemark, Belgien

 
Grablage:
 

Kameradengrab

       
     
       

I-010

Nachname:
 
DIEDRICH
 
Vorname:
 
Johann

 

geboren am:
 
---

 

in:
 
Euren, Deutschland
       

 

Dienstgrad:
 
---

 

verstorben am:
 
14. April 1920
 
in:
 
Euren, Deutschland
 
Anmerkung:
 
Johann Diedrich ist an Kriegsfolgen verstorben.
       
 
Ruhestätte:
 

- derzeit nicht bekannt -

       
     
       
E
   

I-011

Nachname:
 
ETTELDORF
 
Vorname:
 
Peter

 

geboren am:
 
29. Juni 1900

 

in:
 
Euren, Deutschland
       

 

Dienstgrad:
 
U.-Maschinisten-Anwärter

 

gefallen am:
 
31. Mai 1918 (offizieller Todestag)
 
in:
 
Irische See
 
Anmerkung:
 

Peter Etteldorf trat am 01. Oktober 1917 als Kriegsfreiwilliger bei der II. Werftsdivision in Wilhelmshafen ein. Nach seiner militärischen Ausbildung in Wilhelmshaven kam er zur U-Boot-Schule Kiel und von dort auf U-Boot 119.
Am 27. April 1918 lief UB-119 von Helgoland zu seiner ersten Unternehmung aus mit dem Auftrag, in der nördlichen Nordsee Handelskrieg zu führen und nach eigenem Ermessen die Unternehmung nach der Nordküste Irlands, dem Nord-Kanal und dem nördlichen Teil der Irischen See auszudehnen.
Am Morgen des 30. April um 04.30 Uhr erfolgte die letzte Standortmeldung: 95 Seemeilen südwestlich von Lindesnes. Seit diesem Zeitpunkt gilt UB-119 mit der gesamten Besatzung als verschollen. Ort, Zeit und Ursache des Verlustes sind bis heute vollständig unaufgeklärt.

AKTUELLE INFO:
Im Nordkanal der Irischen See, zwischen Mull of Kintyre und Rathlin Island wurde vor kurzem ein U-Boot-Wrack geortet - möglicherweise handelt es sich um UB-119. Das Wrack soll demnächst betaucht und identifiziert werden.

       
 
Ruhestätte:
 

- auf See verblieben -

       
     
       
F
   

I-012

Nachname:
 
FLESCH
 
Vorname:
 
Anton

 

geboren am:
 
---

 

in:
 
Euren, Deutschland
       

 

Dienstgrad:
 
Reservist

 

gefallen am:
 
13. März 1915
 
in:
 
Frankreich
 
Anmerkung:
 
---
       
 
Ruhestätte:
 

Kriegsgräberstätte Munster, Frankreich

 
Grablage:
 

Block 2, Grab 44.

       
     
       

I-013

Nachname:
 
FUNK
 
Vorname:
 
Heinrich

 

geboren am:
 
16. September 1880

 

in:
 
Herresthal, Deutschland
       

 

Dienstgrad:
 
---

 

gefallen am:
 
17. Juni 1916
 
in:
 
Tiysten, Galizien
 
Anmerkung:
 
Heinrich Funk kam bei der 3. Komp. Inf.-Regiment 97 seiner Militärpflicht nach und fiel am 17. Juni 1916 bei Tiysten, Galizien.
       
 
Ruhestätte:
 

- derzeit nicht bekannt -

       
     
       
G
   

I-014

Nachname:
 
GRUNDHEBER
 
Vorname:
 
Peter

 

geboren am:
 
---

 

in:
 
Euren, Deutschland
       

 

Dienstgrad:
 
---

 

verstorben am:
 
06. November 1918
 
in:
 
---
 
Anmerkung:
 
Peter Grundheber ist an Kriegsfolgen verstorben.
       
 
Ruhestätte:
 

- derzeit nicht bekannt -

       
     
       
H
   

I-015

Nachname:
 
HAAG
 
Vorname:
 
Nikolaus Josef

 

geboren am:
 
18. März 1896

 

in:
 
Euren, Deutschland
       

 

Dienstgrad:
 
Landsturmrekrut

 

gefallen am:
 
31. März 1916
 
in:
 
Höhe 308 (Fort de Paris), Le Chalade, Frankreich
 
Anmerkung:
 
Nikolaus Josef Haag machte bei dem Garde-Infanterie-Regiment Nr. 1, 11. Kompagnie, die Kämpfe vor Verdun mit. Kaum hatte er sich von den Folgen einer Verschüttung erholt, als ihn am 31. März 1916 auf Höhe 308 (Fort de Paris) bei dem Orte Le Chalade der Tod ereilte.
Nach dem mündlichen Bericht des einzigen Augenzeugen seines Todes, Kamerad Josef Erbes aus Traben-Trarbach, welcher ihn um 9 Uhr abends auf dem etwa 18 Meter von der französischen Stellung entfernten Horchposten ablösen sollte, wurde ihm durch Granattreffer Kopf und linke Seite zerrissen.
       
 
Ruhestätte:
 

Kriegsgräberstätte Cheppy, Frankreich

 
Grablage:
 

Block 4, Grab 94.

       
     
       

I-016

Nachname:
 
HAUBRICH
 
Vorname:
 
Adolf

 

geboren am:
 
---

 

in:
 
Euren, Deutschland
       

 

Dienstgrad:
 
Krankenträger

 

gefallen am:
 
10. Oktober 1918
 
in:
 
Frankreich
 
Anmerkung:
 
---
       
 
Ruhestätte:
 

Kriegsgräberstätte Mont-St.-Rémy, Frankreich

 
Grablage:
 

Block 7, Grab 323.

       
     
       

I-017

Nachname:
 
ZUR HEIDE
 
Vorname:
 
Heinrich

 

geboren am:
 
---

 

in:
 
Euren, Deutschland
       

 

Dienstgrad:
 
Reservist

 

verstorben am:
 
27. Oktober 1918
 
in:
 
Frankreich
 
Anmerkung:
 
Heinrich zur Heide ist an Kriegsfolgen verstorben.
       
 
Ruhestätte:
 

Kriegsgräberstätte Cerny-en-Laonnois, Frankreich

 
Grablage:
 

Block 1, Grab 701.

       
     
       

I-018

Nachname:
 
HERRMANN
 
Vorname:
 
Josef

 

geboren am:
 
---

 

in:
 
Euren, Deutschland
       

 

Dienstgrad:
 
---

 

verstorben am:
 
24. Februar 1917
 
in:
 
---
 
Anmerkung:
 
Josef Herrmann ist an Kriegsfolgen verstorben.
       
 
Ruhestätte:
 

Kriegsgräberstätte Trier-Euren, Deutschland

 
Grablage:
 

Grab 2.

       
     
       

I-019

Nachname:
 
HOLSTEIN
 
Vorname:
 
Matthias

 

geboren am:
 
07. Oktober 1891

 

in:
 
Euren, Deutschland
       

 

Dienstgrad:
 
---

 

gefallen am:
 
01. September 1914
 
in:
 
Frankreich
 
Anmerkung:
 
Matthias Holstein wurde 1912 zum Infanterie-Regiment Nr. 30 in Saarlouis eingezogen und im Jahre 1913 dem Infanterie-Regiment Nr. 136 in Metz zugeteilt. Als Angehöriger dieses Regiments machte er den Vormarsch mit und erhielt als Auszeichnung das Eiserne Kreuz II. Klasse. In der Marneschlacht, am 1. September 1914 erlitt er durch Kopfschuss den Heldentod.
       
 
Ruhestätte:
 

- derzeit nicht bekannt -

       
     
       

I-020

Nachname:
 
HOMMENS
 
Vorname:
 
Heinrich

 

geboren am:
 
16. März 1887

 

in:
 
Euren, Deutschland
       

 

Dienstgrad:
 
---

 

gefallen am:
 
11. Juli 1916
 
in:
 
Damloup / Verdun, Frankreich
 
Anmerkung:
 
Heinrich Hommens diente beim 2. Pionier-Batl. Nr. 16 und fiel am 11. Juli 1916 bei einem Sturmangriff auf Damloup bei Verdun. Er liegt begraben am Rande des sog. Feuerwäldchen an der Stelle, wo er den Heldentod fand.
       
 
Ruhestätte:
 

- derzeit nicht bekannt -

       
     
       
J
   

I-021

Nachname:
 
JUNKES
 
Vorname:
 
Nikolaus

 

geboren am:
 
10. Juni 1890

 

in:
 
Euren, Deutschland
       

 

Dienstgrad:
 
---

 

verstorben am:
 
12. Dezember 1918
 
in:
 
---
 
Anmerkung:
 
Nikolaus Junkes ist an Kriegsfolgen verstorben.
       
 
Ruhestätte:
 

Kriegsgräberstätte Trier-Euren, Deutschland

 
Grablage:
 

Grab 2.

       
     
       
K
   

I-022

Nachname:
 
KÖNIG
 
Vorname:
 
Peter

 

geboren am:
 
07. Dezember 1892

 

in:
 
Euren, Deutschland
       

 

Dienstgrad:
 
---

 

gefallen am:
 
15. August 1916
 
in:
 
---
 
Anmerkung:
 
---
       
 
Ruhestätte:
 

- derzeit nicht bekannt -

       
     
       

I-023

Nachname:
 
KOHN
 
Vorname:
 
Peter

 

geboren am:
 
---

 

in:
 
Euren, Deutschland
       

 

Dienstgrad:
 
---

 

gefallen am:
 
25. August 1918
 
in:
 
---
 
Anmerkung:
 
---
       
 
Ruhestätte:
 

- derzeit nicht bekannt -

       
     
       
L
   

I-024

Nachname:
 
LAMBERTI
 
Vorname:
 
Peter August

 

geboren am:
 
20. Mai 1897

 

in:
 
Euren, Deutschland
       

 

Dienstgrad:
 
Freiwilliger

 

verstorben am:
 
05. Mai 1917
 
in:
 
Cometberg / Reims, Frankreich
 
Anmerkung:
 
Peter August Lamberti wurde zum Kriegsdienst eingezogen am 19.9.1916 2. Ers.-Battl. Inf.-Rgt. 70, 3. Komp., versetzt am 31.10.1916 zur Inf.-Ers.-Truppe 11. Battl. 6. Komp. Beverloo und am 3.12.1916 zur 223. Inf.-Div. 5. Lothr. Inf.-Rgt. 144, 8. Komp.
Mitgemachte Kriegshandlungen: 24.12.1916 bis 6.1.1917 Stellungskämpfe an der Somme bei Le Transloy, 21.2.1917 bis 24.4.1917 Stellungskämpfe in der Champagne vor Reims, 29.4.1917 bis 5.5.1917 Doppelschlacht Aisne-Champagne.
Gefallen am 5.5.1917 am Cometberg links von Reims, vermutlich durch Herzschuss. Die Leiche wurde durch Volltreffer eines schweren Geschosses verschüttet.
       
 
Ruhestätte:
 

Kriegsgräberstätte Berru, Frankreich

 
Grablage:
 

Kameradengrab.

       
     
       
M
   

I-025

Nachname:
 
MERTES
 
Vorname:
 
Peter Friedrich

 

geboren am:
 
09. März 1894

 

in:
 
Euren, Deutschland
       

 

Dienstgrad:
 
---

 

vermisst seit:
 
09. Januar 1915
 
in:
 
Tahure, Champagne, Frankreich
 
Anmerkung:
 
Peter Friedrich Mertes diente bei Ausbruch des Krieges aktiv bei der 2. Komp. Inf.-Rgt. Nr. 68. Vermisst seit dem 9. Januar 1915 bei Tahure.
 
Zusatz-Info:
 
Der Ort Tahure wurde im ersten Weltkrieg vollständig verwüstet und nicht wieder aufgebaut. Seit 1950 führt die Gemeinde Sommepy den Namen Sommepy-Tahure zur Erinnerung an den Ort.
       
 
Ruhestätte:
 

---

       
     
       
N
   

I-026

Nachname:
 
NOSSEM
 
Vorname:
 
Martin Matthias

 

geboren am:
 
23. August 1891

 

in:
 
Euren, Deutschland
       

 

Dienstgrad:
 
Vizefeldwebel

 

gefallen am:
 
09. Januar 1917
 
in:
 
La Bassée, Frankreich
 
Anmerkung:
 
Martin Matthias Nossem, Vizefeldwebel im Res.-Inf.-Regiment 262 3. M.G.K., Inhaber des E.K. II.
Nach fast beendeter aktiver Dienstzeit beim 1. Garderegiment z. F. Potsdam nahm er von Anfang an teil an den schweren Kämpfen in Belgien, Nordfrankreich (wo er verwundet wurde) und Russland. Im Dezember 1916 an den westlichen Kriegsschauplatz zurückgekehrt, wurde er hier bald danach, am 9. Januar 1917 bei La Bassée durch einen Minensplitter tödlich getroffen. Am 10.1.1917 wurde er in Billy beerdigt.
Später wurde seine Leiche nach der Heimat überführt und dort beigesetzt auf dem Ehrenfriedhof am 18.4.1917.
       
 
Ruhestätte:
 

Kriegsgräberstätte Trier-Euren, Deutschland

 
Grablage:
 

Grab 2.

       
     
       
S
   

I-027

Nachname:
 
SIMON
 
Vorname:
 
Johann

 

geboren am:
 
---

 

in:
 
Euren, Deutschland
       

 

Dienstgrad:
 
---

 

gefallen am:
 
20. Oktober 1918
 
in:
 
---
 
Anmerkung:
 
Johann Simon ist an Kriegsfolgen verstorben.
       
 
Ruhestätte:
 

Kriegsgräberstätte Trier-Euren, Deutschland

 
Grablage:
 

Grab 2.

       
     
       

I-028

Nachname:
 
SCHMITT
 
Vorname:
 
Peter

 

geboren am:
 
---

 

in:
 
Euren, Deutschland
       

 

Dienstgrad:
 
---

 

gefallen am:
 
13. November 1914
 
in:
 
---
 
Anmerkung:
 
---
       
 
Ruhestätte:
 

- derzeit nicht bekannt -

       
     
       

I-029

Nachname:
 
STEINBACH
 
Vorname:
 
Johann Josef

 

geboren am:
 
03. Oktober 1891

 

in:
 
Euren, Deutschland
       

 

Dienstgrad:
 
---

 

gefallen am:
 
24. Dezember 1914
 
in:
 
Souain-Perthes, Frankreich
 
Anmerkung:
 
Johann Josef Steinbach diente aktiv in der 3. Kompagnie des 5. rheinischen Infanterie-Regimentes No. 65 in Köln und fiel im Kampfe bei Souain-Perthes, am 24. Dezember 1914 durch Granattreffer.
Den Leichnam haben seine Kameraden auf dem Friedhofe am Forsthause vor Perthes zusammen mit dem gefallenen Kameraden Prömpler aus Trier beigesetzt und das Grab mit einem Kreuz aus Birkenholz und Namensinschriften gekennzeichnet.
       
 
Ruhestätte:
 

- derzeit nicht bekannt -

       
     
       
W
   

I-030

Nachname:
 
WINTRATH
 
Vorname:
 
Wilhelm

 

geboren am:
 
---

 

in:
 
Euren, Deutschland
       

 

Dienstgrad:
 
Vizewachtmeister

 

gefallen am:
 
11. August 1914
 
in:
 
Belgien
 
Anmerkung:
 
---
       
 
Ruhestätte:
 

Kriegsgräberstätte Maissin-National, Belgien

 
Grablage:
 

Grab 460.

       
     
       
Z
   

I-031

Nachname:
 
ZENGERLING
 
Vorname:
 
Andreas Peter

 

geboren am:
 
25. Dezember 1890

 

in:
 
Euren, Deutschland
       

 

Dienstgrad:
 
Grenadier

 

gefallen am:
 
21. August 1914
 
in:
 
Namur, Belgien
 
Anmerkung:
 
Andreas Peter Zengerling diente zur Zeit des Kriegsausbruches aktiv bei dem Kaiserin Augusta Garde-Grenadier-Regiment Nr. 4, 7. Kompagnie und erlitt bereits am 21. August 1914 den Heldentod durch Kopfschuss vor Namur, Belgien.
       
 
Ruhestätte:
 

Kriegsgräberstätte Langemark, Belgien

 
Grablage:
 

Kameradengrab.

       
     
       

I-032

Nachname:
 
ZENGERLING
 
Vorname:
 
Nikolaus

 

geboren am:
 
---

 

in:
 
Euren, Deutschland
       

 

Dienstgrad:
 
Musketier

 

gefallen am:
 
19. Mai 1918
 
in:
 
Frankreich
 
Anmerkung:
 
---
       
 
Ruhestätte:
 

Kriegsgräberstätte Proyart, Frankreich

 
Grablage:
 

Block 2, Grab 2178.

       
     
       

I-033

Nachname:
 
ZENGLEIN
 
Vorname:
 
Andreas

 

geboren am:
 
---

 

in:
 
Euren, Deutschland
       

 

Dienstgrad:
 
Ersatz-Reservist

 

gefallen am:
 
25. Juli 1915
 
in:
 
Frankreich
 
Anmerkung:
 
---
       
 
Ruhestätte:
 

Kriegsgräberstätte Servon-Melzicourt, Frankreich

 
Grablage:
 

Block 1, Grab 265.

       
 

 
ZUM GEDENKEN AN DIE OPFER VON KRIEG UND GEWALTHERRSCHAFT
Ewige Flamme
WIR GEDENKEN ALLER VÖLKER, DIE DURCH KRIEG GELITTEN HABEN.
 
WIR GEDENKEN ALLEN MENSCHEN, DIE VERFOLGT WURDEN UND IHR LEBEN VERLOREN.
 
WIR GEDENKEN DER GEFALLENEN BEIDER WELTKRIEGE.
 
WIR GEDENKEN DER UNSCHULDIGEN, DIE DURCH KRIEG UND DIE FOLGEN DES KRIEGES
IN DER HEIMAT, IN GEFANGENSCHAFT UND BEI DER VERTREIBUNG UMS LEBEN GEKOMMEN SIND.
 

 

zum Textanfang

nächste Seite


zuletzt aktualisiert am: 12. März 2005